50 Jahre Bafög! (K)ein Grund zu feiern

Dieses Jahr wird das BAföG 50 Jahre alt! Warum das leider kein Grund zum Feiern ist, zeigt die Kampagne #bafög50, die wir in einem Bündnis aus vielen verschiedenen Akteur*innen erarbeitet haben.

Nur 11 % aller Student*innen erhalten BAföG. Der Rest muss versuchen, sich mit Nebenjobs über Wasser zu halten, um Miete, Essen und den Semesterbeitrag zahlen zu können. Doch auch diejenigen, die BAfög erhalten, haben oft finanzielle Probleme: Mietkosten kann man nicht einfach so kürzen, Grundbedürfnisse müssen gedeckt werden!


Wir fordern daher eine grundlegende Reform des BAföGs! Unsere Kernforderungen lauten dabei:


•eine Anpassung der Fördersätze an die Realität

•einen flexiblen und realistischen Wohnkostenzuschuss

•Familienunabhängigkeit

•Altersunabhängigkeit

•Unabhängigkeit von Regelstudienzeit und eine Abschaffung der Leistungsnachweise

•eine Digital- und Lernmittelpauschale

•eine Rückkehr zum Vollzuschuss


Wenn ihr mehr erfahren oder unsere Forderungen unterstützen möchtet, besucht die Website www.bafoeg50.de. Dort findet ihr weitere Informationen, sowie eine Petition!

Außerdem haben wir auf unserer Bundesmitgliederversammlung vom 7. bis 9. Mai Jonathan vom @fzs zu Gast, um mit ihm über unsere Forderungen zur BAföG-Reform zu diskutieren.